soweit die Füße tragen

Du stellst mein Füße auf weiten Raum (Ps.31,9)

wie ich an einer Haustür klingelte und um eine Klebeband bat, um die Wanderschuhe von Schwester J. zu kleben, von denen sich die Schuhsohle beim Laufen komplett gelöst hatte, daran erinnere ich mich noch zu gut. Es war bei einer Wanderung mit Rucksack und Bibel. Auf einmal lösten sich ihre Schuhe auf. Wie wäre da ein Weitergehen denkbar gewesen, ohne, dass diese Schuhe wieder geklebt wurden, auf dem Weg.
Ja, wir brauchen unsere Füße, um zu gehen, um sicher zu stehen. Das greift auch das diesjährige Hungertuch auf. Was ist ein Hungertuch? Es soll auch heute verstören, Fragen in uns aufwerfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s