Die Würde des Menschen zeigt sich Umgang mit dem Tod

zum Gräberbesuch an Allerseelen

es ist wichtig, dass wir uns gegenseitig beistehen und nahe sind in der Situation des Todes eines lieben Menschen aus unserer Mitte. Einfach das Da-sein, das auch die Ohnmacht und Sprachlosigkeit aushalten und den Trauernden spüren zu lassen, er ist nicht allein, das ist schon ganz viel. Da braucht es oft keine Worte, sondern das Zeichen des DA-Seins.
Dies ist im christlichen Glauben von Anfang an ganz tief verankert. Die Geschichte von Maria und Marta, die um ihren verstorbenen Bruder Lazarus trauern (Joh 11, 17-36) macht das deutlich.

Auf dem Gelände des Klosters Helfta – Foto Ulrich Kloos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s