Ein neues Licht am Horizont

bis man den roten Faden einer Sache entdecken kann, braucht man manchmal Zeit. Das war eine Erfahrung des Theologiestudiums, dass es einige Zeit dauert, bis man den roten Faden sieht, der sich durch viele Themen zieht, nachdem man sich mit vielen einzelnen Themen beschäftigt hatte. Ein bisschen geht es mir so in dieser Fastenzeit mit den Evangelien zu jedem Fastensonntag, die ich alle am Aschermittwoch angeschaut hätte noch längst, bevor die sich die Corona-Krise abzeichnete. Wie ein roter Faden führen diese Evangelien gerade Sonntag für Sonntag auf die zentralen Geheimnisse von Ostern hin: Die Taufe und die Erfahrung des Lichtes der Auferstehung.

Sonntagsgebet zum 4 Fastensonntag 2020IMG_20170805_1943148[1]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s