Im Leiden bestehen

hier in der Heilig-Kreuz-Kirche sind wir heute versammelt, unter dem großen Kreuz im Zentrum dieser Kirche. Und wir spüren, dass wir gerade in einer Zeit leben, in der viele Menschen, große Kreuze zu tragen haben, dass auch unser Alltag durchkreuzt wird, dass während die Corona-Pandemie, die schon zu vielen Einschränkungen geführt hat, nun auch noch der Krieg in der Ukraine ganz viel Leid über viele Menschen bringt, viele zwingt zu fliehen und ihre angestammte Heimat zu verlassen. Und es wird deutlich, wie Papst Franziskus sagt: die Welt ist ein großes, gemeinsames Haus. Alles hängt zusammen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s